Four Points by Sheraton Brüssel

Hauptsitz der Europäischen Union bzw. NATO, die besten Pommes, das Atomium und eine große Ansammlung von Pralinenmanufakturen. Wer einmal in dieser Stadt war, wird den Grand Place so schnell nicht mehr aus seinem Gedächtnis bekommen.
Wer bis jetzt immer noch auf dem Schlauch steht, dem helfe ich auf die Sprünge: Die Rede ist von Brüssel. Wir waren einige Tage in der Stadt unterwegs und haben im Four Points by Sheraton Brüssel übernachtet. Entsprechend ist es Zeit für den zweiten Hotel-Review auf Meilentomate.

Name: Four Points by Sheraton Brüssel
Klasse: 3*** Sterne
Adresse/ Lage: Rue Paul Spaak 15, 1000 Bruxelles, Belgien
Ausstattung: Fitness Center, Business Center, Restaurant
Preis pro Nacht: ca. 80 bis 180 Euro
Website: Link

Die Lage des Hotels

Das Hotel ist in einer kleinen Seitenstraße gelegen und per Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Eine der Straßenbahnstationen befindet sich ca. eine Gehminute vom Hotel entfernt, sodass sämtliche Orte in der Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Wer die Touristenattraktionen besichtigen möchte (bspw. Grand Place), muss ca. 30 bis 45 Gehminuten einplanen. Alternativ sind die Attraktionen auch via Straßenbahn binnen 15 Minuten zu erreichen. Wer kein Frühstück gebucht hat (so wie wir), der findet an der Hauptstraße ein kleines Café, in dem es zwar etwas hektisch zugeht, aber von vielen Belgiern morgens besucht wird und qualitativ hochwertig ist.

Der Check-In

Der Check-In wurde von einem Trainee zügig durchgeführt und die Zimmerkarten innerhalb von einer Minute ausgestellt. Nach Rückfrage wurde uns zusätzlich ein Stadtplan gegeben und freundlich erklärt, wie wir zu den gewünschten Zielorten kommen. Bis zu diesem Punkt war sehr Check-In sehr vorbildlich. Nachdem wir im Zimmer angekommen sind, die erste Überraschung: Zwei Einzelbetten. Gebucht wurde ein Zimmer mit Doppelbett und die Rezeption hat beim Check-In auch nicht gefragt, ob wir zwei Einzel- oder ein Doppelbett möchten. Hier besteht Verbesserungspotenzial, aber als Trainee ist man ja noch in der Lernphase.

Das Hotelzimmer

Das Zimmer ist deutlich in die Jahre gekommen und könnte einen neuen Anstrich gut vertragen. Die Vorhänge sieht schon abgehangen aus und beim Teppichboden ist ebenfalls ein Upgrade notwendig. Dafür war das Zimmer/ Bad sehr sauber und mit den typischen Goodies (Tee, Kaffee, Safe, Shampoo, Seife) ausgestattet. Darüber hinaus bietet das Hotel kostenloses WLAN (bis 1 Mbit) auf den Zimmern. Insgesamt würde ich das Zimmer als durchschnittlich bezeichnen.

Meilentomate Fazit

Bei unserem nächsten Trip nach Brüssel werden wir ein anderes Hotel buchen. Insgesamt macht das Hotel einen durchschnittlichen Eindruck, wenn man jedoch bedenkt, dass für eine Nacht ca. 150 Euro fällig werden, ist das Preis-/ Leistungsverhältnis m.E. nicht gerechtfertigt. Bar und Restaurant wurden nicht in Anspruch genommen, weshalb hier keine Empfehlung möglich ist.

Kommentar verfassen