Consors Finanz Mastercard: 50 Euro Bonus, keine Jahresgebühr – Die Vor- und Nachteile

Mit der Consors Finanz Mastercard stürmt ein weiterer Anbieter auf den deutschen Kreditkartenmarkt. Bis zum 15. Dezember erhalten alle Neukunden zusätzlich einen Bonus von 50 Euro für die erste Kreditkartentransaktion.

Die Kreditkarte ist dauerhaft gebührenfrei und es fallen keine Auslandseinsatzgebühren an. Bargeldabhebungen sind ab einem Betrag von 300 Euro kostenlos, darunter werden 3,95 Euro pro Abhebung fällig.

Zusätzlich könnt ihr den Gesamtbetrag eurer Kreditkartenabrechnung mit einem verlängerten Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen per Einmalzahlung begleichen.

Doch welche Vorteile bietet die Kreditkarte insgesamt? Eine Übersicht der einzelnen Leistungen haben wir euch hier zusammengefasst.

Die Vorteile der Consors Finanz Mastercard

Folgende Vorteile gehen mit der Consors Finanz Mastercard einher:

  • 50 Euro Bonus. Neukunden erhalten 50 Euro Bonus, wenn die Karte bis zum 15. Dezember eingesetzt wird.
  • Keine Jahresgebühren. Die Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos. Es ist auch kein Mindestumsatz notwendig.
  • Keine Bargeldabhebungsgebühr ab 300 Euro. An über 2 Mio. Geldautomaten Bargeld abheben.
  • Keine Auslandseinsatzgebühr. An an über 37 Mio. Akzeptanzstellen keine Gebühren für Fremdwährungen.
  • Echte Kreditkarte. Es handelt sich um eine echte Kreditkarte auf der Kautionen hinterlegt werden können.
  • Vollständige Rückzahlung. Die Monatsrechnung kann vollständig und unkompliziert per Lastschrift beglichen werden, sodass keine Sollzinsen fällig anfallen. Ausgenommen sind Barggeldabhebungen.
  • Kein Girokonto notwendig. Ihr könnt dem Gesamtbetrag von einem beliebigen Abrechnungskonto einziehen lassen.
  • Beantragung per VideoIdent. Ihr könnt euch bequem online verifizieren.

Die Nachteile der Consors Finanz Mastercard

Mit folgenden Einschränkungen müsst ihr bei der Consors Finanz Mastercard vorlieb nehmen:

  • Sollzins 14,84% p.a. Die Teilzahlungsmöglichkeit ist relativ teuer.
  • Bargeldabhebungen unter 300 Euro mit Gebühren. Für Bargeldabhebungen unter 300 Euro wird eine Gebühr von 3,95 Euro fällig.
  • Komplizierte Einmalzahlung. Bei der Option Einmalzahlung bleiben Bargeldabhebungen dennoch sollzinspflichtig. Die Kreditkarte kann auch nicht im Guthaben geführt werden (siehe Infos hierzu weiter unten).
  • Keine Erstattung von Fremdgebühren. Berechnet der Automatenbetreiber Gebühren (bspw. USA, Thailand) werden diese nicht erstattet.

Bei Neuabschluss der Kreditkarte ist die Option Ratenzahlung eingestellt. Diese Rückzahlungsoption könnt ihr in der Mobile Banking App bzw. dem Online Banking auf Einmalzahlung umstellen.

Einmal- bzw. Ratenzahlung

Generell ist es immer sinnvoll Kreditkartenabrechnungen per Einmalzahlung zu begleichen. Hierfür bietet Consors Finanz die charmante Möglichkeit eines Bankeinzugs des Gesamtbetrages von einem deutschen Bankkonto an. Damit fallen auch keine Sollzinsen oder sonstige Gebühren an, sodass ihr von einem zinsfreien Zahlungsziel von 90 Tagen profitiert. Das Zahlungsziel gilt immer bis zum Ende eines Quartals.

Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn das zinsfreie Zahlungsziel gilt nicht für Bargeldabhebungen. D.h., ab dem Zeitpunkt der Bargeldabhebung werden sofort Sollzinsen fällig.

Die Möglichkeit die Kreditkarte mit Guthaben zu führen existiert ebenfalls nicht. Um also die Kosten für Bargeldabhebungen möglichst gering zu halten, muss kurz nach der Bargeldabhebung die Gesamtsumme per Überweisung auf euer Kreditkartenkonto transferiert werden. Als Reisekreditkarte eignet sich diese Karte demnach nur bedingt.

Alternative Kreditkarten

Als Alternative zu der Consors Finanz Mastercard bieten sich noch folgende drei Kreditkarten-Produkte an:

Wer vor allem Wert auf Bargeldabhebungen legt und den doch recht komplizierten Prozess der Einmalzahlung umgehen möchte ist vor allem mit der GenialCard der Hanseatic Bank gut bedient. Hier fallen keine Sollzinsen für Bargeldabhebungen an und der Gesamtbetrag wird bequem am Ende der Abrechnungsperiode von euerem Bankkonto eingezogen.

Die Santander 1plus Visa Card bietet im Gegensatz zu der Finanz Mastercard zusätzlich die Möglichkeit Fremdgebühren an Automaten erstatten zu lassen. Zusätzlich gibt es bei Santander 1% Tankrabatt an allen Tankstellen weltweit.

Für die Anschaffung der DKB-VISA-Card ist hingegen ein DKB Girokonto zwingend erforderlich. Die Leistungen beider Kreditkarten sind im Großen und Gleichen jedoch identisch. Doch auch hier existieren Vorteile bei dem Bezug von Bargeld an Bankautomaten.

Meilentomate Fazit

Für den Abschluss der Consors Finanz Mastercard gibt es bis zum 15. Dezember einen Willkommensbonus in Höhe von 50 Euro für die ersten getätigte Transaktion. Die Kreditkarte eignet sich vor allem für solche Personen, die auschließlich Online oder Offline einkaufen möchten. Das gilt weltweit, da keine Fremdwährungsgebühren für Transaktionen anfallen.

Für Bargeldabhebungen ist diese Kreditkarte nicht empfehlenswert, da ab dem Zeitpunkt der Transaktion Sollzinsen anfallen. Als reine Reisekreditkarte ist diese Kreditkarte demnach nicht empfehlenswert. Vielmehr lohnt sich diese Kreditkarte vor allem als Zweitkreditkarte, da die Möglichkeit des zinsfreien Zahlungsziels von bis zu 90 Tagen existiert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.