Miles & More: Segmente, Stopover und Open Jaws bei Flugprämien

Miles & More bietet bei der Buchung von Flugprämien eine Vielzahl an interessanten Möglichkeiten, um das Routing individuell mit mehreren Zwischenzielen zu gestalten. Generell lassen sich auf Prämienflügen Zwischenziele oder unterschiedliche Ankunft- und Abflughäfen wählen, ohne die weitere Zuzahlung von Meilen. Damit gewinnt das Programm nochmals deutlich an Attraktivität was die Buchung von Prämienflüge betrifft.

Doch zunächst Schritt für Schritt. Wie ihr eure Prämienflüge möglichst sinnvoll und intelligent buchen könnt, zeigen wir euch in diesem Guide.

Meilen effizient mit Open Jaws und Stopovers einsetzen.

Miles & More: Was sind Segmente, Stopover und Open Jaws

Um tiefer in die optimale Buchungsstrategie einzusteigen, müssen zunächst einige Begriffe erklärt werden:

  • Segment: Ein Segment ist ein Flugabschnitt einer Reise. Der Flug Hannover – Frankfurt – New York besteht bspw. aus 2 Segmenten.
  • Stopover: Wenn ihr mehr als 24 Stunden an einem Zwischenziel verbringt.
  • Layover: Wenn ihr weniger als 24 Stunden an einem Zwischenziel verbringt.
  • Open Jaw: Wenn ihr im Zielland nicht vom gleichen Flughafen wieder zurück fliegt. Die Hinreise Hannover – Frankfurt – New York und Rückreise Chicago – Frankfurt – Hannover wird als Open Jaw bezeichnet.
  • Double Open Jaw: Wenn ihr im Abflug- und Zielland nicht vom gleichen Flughafen wieder hin bzw. zurück fliegt. Die Hinreise Hannover – Frankfurt – New York und Rückreise Chicago – Frankfurt – München wird als Double Open Jaw bezeichnet.

Miles & More Segmente bei Flugprämien

Um nun möglichst sinnvoll Flugprämien zu buchen, müssen noch einige Regeln beachtet werden:

  • Open Jaws, Stopover sind nicht in Kombination mit Meilenschnäppchen/ Oneway-Flugprämien/ Fly Smart möglich.
  • Je Hin- und Rückflug ist jeweils ein Stopover bzw. Open Jaw erlaubt, wenn mehr als zwei Regionen angeflogen werden. Stopover sind demnach erst ab 2-Regionen Prämien möglich.
  • Stopover sind in der Abreiseregion nicht möglich.
  • Nicht online buchbar, ausschließlich per Hotline.

Miles & More unterscheidet zwischen folgenden drei Möglichkeiten/ Regionen:

  • 1-Regionen Prämie: 2 Segmente pro Richtung, insgesamt 4 für Hin- und Rückflug (Region: Europa)
  • 2-Regionen Prämie: 3 Segmente pro Richtung, insgesamt 6 für Hin- und Rückflug (Von Europa nach Afrika, Nordamerika, Südamerika oder Asien)
  • 3-Regionen Prämie: 4 Segmente pro Richtung, insgesamt 8 für Hin- und Rückflug (Von Europa via Asien nach Australien oder von Europa via Nordamerika nach Südamerika)

Beispiele für Routings mit Open Jaw und Stopover

Ein Prämienflug nach Nordamerika in der Lufthansa Business Class kostet 112.000 Prämienmeilen für den Hin- und Rückflug zzgl. Steuern & Gebühren. Generell lässt sich für diesen Meilenwert bspw. der Flug Hamburg – Frankfurt – New York – Frankfurt – Hamburg buchen.

2-Regionen Award mit Miles & More nach Nordamerika

Mit dem Zielland Nordamerika handelt es sich jedoch um eine 2-Regionen Prämie, sodass ihr je Hin- und Rückflug jeweils einen Stopover bzw. Open Jaw bei 6 Segmenten einbauen könnt. Mit dem Meilenwert von 112.000 Prämienmeilen könnt ihr auch folgendes Routing bauen.

Hinflug: Hamburg – Frankfurt – New York (Stopover) – San Francisco Rückflug: Los Angeles – Chicago (Stopover) – Frankfurt – Hamburg

Mit einer 2-Regionen Prämie lassen sich Zwischenstopps mit Übernachtung einbauen
(Quelle: gcmap.com)

Während ihr im oben genannten Beispiel nur New York besucht ist es unter Anwendung der Stopover/ Open Jaw Regelung möglich, die Städte New York, Los Angeles, San Francisco und Chicago bei exakt dem gleichen Meilenwert zu buchen. Es sind beliebige weitere Kombinationen möglich. Diese Buchungsbedingungen gelten sowohl für Business- als auch First Class Prämienflüge.

3-Regionen Award mit Miles & More nach Australien/ Neuseeland

Nach Australien werden in der Lufthansa Business Class insgesamt 192.000 Prämienmeilen für den Hin- und Rückflug zzgl. Steuern & Gebühren fällig. Da es sich hierbei um einen 3-Regionen Award handelt, lassen sich insgesamt 8 Segmente und je Hin- und Rückflug ein Stopover/ Open Jaw einbauen. Nach Neuseeland wäre demnach folgendes Routing möglich:

Hinflug: Hamburg – Frankfurt – Bangkok (Stopover) – Auckland
Rückflug: Auckland – Singapur (Stopvover) – Frankfurt – Hamburg

Mit einer 3-Regionen Prämie sind bis zu 8 Segmente möglich
(Quelle: gcmap.com)

Bestimmt ist euch aufgefallen, dass das genannte Beispiel nur 6 Segmente umfasst. Wer möchte kann hier noch zwei weitere Segmente kostenfrei einbauen.

Generell gilt: Je mehr Segmente desto höher auch die Steuern & Gebühren. Deswegen sollte man Segmente nur einbauen, wenn sie auch tatsächlich notwendig sind.

Miles & More Kreditkarte für Prämienbuchung

Für die Buchung einer dieser Flugprämien lohnt sich der Einsatz der Miles & More Gold Kreditkarte. Als Neukunde gibt es aktuell 15.000 Prämienmeilen Willkommensbonus, Schutz vor Meilenverfall, einen AVIS Gutschein, eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, Auslandsreisekranken-Versicherung und viele weitere Extras.

Insgesamt erhaltet ihr mit dieser Karte einen Gegenwert von mindestens 380 Euro an Leistungen.

Miles & More Gold Credit Card 15.000 Prämienmeilen Willkommensbonus

  • 15.000 Miles & More Prämienmeilen Willkommensbonus
  • 2 Euro Umsatz = 1 Miles & More Prämienmeile
  • Unbegrenzter Meilenschutz
  • Viele Versicherungen inklusive
  • AVIS Gutschein für Wochenendmiete
  • 15% Worldshop Gutschein
  • Sammelbonus bei vielen Partnern

Zur Miles & More Gold Kreditkarte

Meilentomate Fazit

Unter Anwendung der genannten Regeln lassen sich Miles & More Prämienflüge sehr effizient und kostengünstig buchen, um möglichst viele Ziele zu besuchen. Für die Buchung derartiger Routings müsst ihr definitiv zum Hörer greifen. Allerdings könnt ihr online vorab die Verfügbarkeiten der einzelnen Strecken via Oneway Buchungsmaske überprüfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.